Silbersee II Haltern am See / Sythen Vogelsberg Karnickelhausen
Immer einen Schritt voraus

Strand Sand



Oben Silbersee II bis 1980

"Der Strand am Silbersee II hat den feinsten Strand in NRW"

„Das ist ein See, an dem Menschen sich wohlfühlen werden", diese Prognose von Nikola Krone dürfte sich bewahrheiten. Die Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft war " wie die gesamte Festgesellschaft " sichtlich begeistert und auch erleichtert, dass die Verlegung des Strandes vom Silbersee I zum Silbersee II nun vollendet ist und nach langem Warten der Badebetrieb freigegeben wurde. Krone zitierte unsere Zeitung, die noch vor einem Jahr titelte: "Es droht das offene Chaos". Das hoffen die Verantwortlichen nun hinter sich gelassen zu haben.
Mit insgesamt 1000 neuen Parkplätzen und einem 900 Meter langen Strandvergnügen, das keine Wünsche offen lässt, dürfte das Konzept aufgehen. Ursula Kelders äußerte als stellvertretende Bürgermeisterin den Wunsch, "dass sich die Besucher des Silbersees ordentlich benehmen". Und Holger Gerling als Betriebsleiter der Quarzwerke appellierte an die "zukünftigen Badegäste, den Strand sauber zu verlassen, nicht in die Anpflanzungen zu laufen und: Bitte parken Sie auf den Parkplätzen und nicht vor den Einfahrten Lehmbrakener Bürger!" Der Beifall der Halterner war ihm hier sicher.
insten Strand in NRW"























Silbersee II Badevergnügen auf eigene Gefahr.

Entstanden ist ein bis zu 40 Meter tiefes, 900 Meter langes und 400 Meter breites Strandbad mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, ein DLRG-Stützpunkt mit Aussichtsplattform, zwei Sanitäranlagen, sowie Standorte für mobile Imbissbetreiber am West- und Ostufer. Blickfang ist der lange Strand, der Sonnenanbetern kostenlos zur Verfügung steht. Vor dem Badevergnügen sollte man aber die Warnschilder beachten, rät Wolfgang Schmidt von der DLRG-Ortsgruppe Haltern, die im Sommer und bei gutem Wetter mit 80 Helfern den Silbersee II überwacht (9 bis 19 Uhr). "Obwohl Baden hier jetzt offiziell erlaubt ist, gilt weiterhin: Wer schwimmt, tut dies auf eigene Gefahr." Um Kollisionen auf dem Wasser zu verhindern, sei die Benutzung von Surfbrettern und Motorbooten untersagt, Schlauchboote sind dagegen erlaubt. Schmidt hofft, dass der erwartete erste Ansturm am nächsten Wochenende unfallfrei abläuft und es kein Müllproblem gibt.
Damit aus dem "Schatz Silbersee" kein Schandfleck wird, hat die Betreibergesellschaft zahlreiche Mülltonnen am Strand aufgestellt. Erreichbar ist der Silbersee II über die Autobahn A 43. Nach der Ausfahrt Haltern- Lavesum fährt man in Richtung Sythen.

Quelle: Halterner Zeitung




 
Tragischer Unfall in Haltern-Sythen am Silbersee 2. Ein 19 Jahre alter Mann aus Bochum war in den See gelaufen um seinen Schuh, der dort hineingefallen war, wieder heraus zu holen. Dabei versank er plötzlich in Ufernähe.
 
Am Pfingsmontag (24. Mai 2010), kurz nach 22 Uhr, kam es zu dem tragischen Badeunfall. Die alarmierte Feuerwehr setzte Taucher ein, die den jungen Mann später aus einer tiefen Stelle aus dem Wasser bergen konnten. Die Beschreibung des Unglücksortes durch andere Badegäste war gut, Rettungsboote und Taucher schnell im Wasser, und dennoch konnte der in Not geratene Schwimmer nicht mehr lebend geborgen werden.

Andere Badegäste hatten das Untergehen des Mannes mitbekommen und verständigten die Rettungskräfte. Mit Tauchern und mehreren DLRG-Mannschaften war die Feuerwehr innerhalb weniger Minuten am See und ließ sich den Ort beschreiben, an welchem der Mann zuletzt gesehen worden war. Nach einer intensiven Suche konnte der 19-Jährige auch ausfindig gemacht werden. In großer Eile wurde er in einen Rettungswagen gebracht wo die Reanimation allerdings ohne Erfolg blieb.
Hinweise auf Fremdeinwirkung haben sich bisher nicht ergeben.

12 Menschen sind seit 1960 in den Silberseen von Karnickelhausen ertrunken.